Der Prozess der Risikobeurteilung dient der Risikominderung beim Betrieb von Maschinen. Der früher gebräuchliche Begriff „Gefahrenanalyse“ wurde dabei aus Internationalisierungsgründen in der aktuellen Fassung der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG durch den Begriff „Risikobeurteilung“ ersetzt. Die Grundnorm DIN EN ISO 12100:2010 (Sicherheit von Maschinen) gibt dabei Hinweise zur Vorgehensweise an die Hand, gleichzeitig beschreibt sie allgemeine Gestaltungsleitsätze und Begriffsdefinitionen einer Risikobeurteilung.

Kunden des Firmenverbunds IB Schönfelder / SLZ Maschinenbau GmbH erhalten zu ihren Maschinen eine gesetzeskonforme Risikobeurteilung, die gleichzeitig mit der CE-Zertifizierung die Grundlage für eine rechtssichere Betriebsanleitung bildet. Mit dieser vollumfänglichen Zertifizierung wird eine höchstmögliche Maschinensicherheit gewährleistet und darüber hinaus gesetzlich verbindlich bescheinigt.

Ohne-Titel-5