Über die vom Gesetzgeber vorgeschriebene technische Dokumentation, die jeder Maschine vor dem Inverkehrbringen beigefügt werden muss, haben wir an dieser Stelle bereits hinreichend geschrieben. Bekanntermaßen gipfelt die technische Dokumentation in einer CE-Konformitätserklärung, die als Kennzeichen einer EU-Normen konformen technischen Ausführung der Maschine gilt.

Diese CE-Kennzeichnung galt bis zum Jahr 2021 auch für Großbritannien, das bis dahin wirtschaftlich eng mit Europa verknüpft war. Bekanntermaßen hat Großbritannien durch den im Jahr 2020 beschlossenen Brexit dieses gemeinsame Band zertrennt, um zukünftig eigene Wege zu gehen. Die Konsequenz daraus: Da Großbritannien wirtschaftlich nicht mehr zu Europa gehört, verliert folgend auch die CE-Kennzeichnung ihre Gültigkeit.

Anstelle der CE-Konformitätserklärung beschloss Großbritannien nun eine eigene Erklärung mit dem Titel UKCA (UK Conformity Assessed), die jedoch inhaltlich zu 100 Prozent deckungsgleich mit einer CE-Erklärung ist. Weiterhin haben die englischen Behörden kurzerhand alle Europanormen (EN-Normen) adaptiert und umbenannt. Den EN-Normen wurde dazu einfach das Kürzel BS (British Standard) vorangestellt, gleichzeitig den Normen ein tagesaktuelles Datum verpasst. Ein leuchtendes Beispiel für die auf der Insel so hoch geschätzte „Splendid isolation“.

Eine echte Lachnummer, wenn es nicht so traurig wäre …

Einen schönen Tag wünscht

das Team der Engineering Group

VOLL-Logo-IBS-SLZ