Unter Maschinenbauern heißt es gemeinhin: „Wer viel misst, misst viel Mist“. Doch nicht bei uns – denn bei uns messen Fachleute mit Profigerät. Konkreter: Um lückenlos eine hohe Qualität der in unserer CNC-Fertigung hergestellten Fräs- und Drehteile zu gewährleisten, ist intern im Hause SLZ-Maschinenbau die Abteilung Qualitätssicherung zuständig. In dieser Abteilung werden die gefertigten Bauteile mittels optischer und mechanischer Prüf- und Messverfahren fertigungsbegleitend kontrolliert. Die Ergebnisse werden danach in einem Erstmusterprüfbericht fixiert.

Neben den üblichen Geräten zur optischen und mechanischen Prüfung und Messung steht mitten im Messraum unsere 3D-Koordinatenmessmaschine WENZEL LH 87, die schon beim Eintreten in den Raum mit ihren Abmaßen und ihrem massiven Granitblock für Respekt sorgt. Mit dieser 3D-Koordinatenmessmaschine werden die aufwändigeren 3D-Bauteilmessungen vorgenommen.

Um stets exakte Messergebnisse sicherzustellen, muss die 3D-Koordinatenmessmaschine regelmäßig gewartet werden. Dementsprechend war im Oktober 2020 ein Servicetechniker des Herstellers WENZEL bei uns vor Ort, um einen Komplettcheck der Messmaschine durchzuführen. Im Rahmen dieses Komplettchecks wurde die Maschine sichtgeprüft, gereinigt, geschmiert, grundjustiert, geeicht und mit einer neuen Prüfplakette versehen.

Alles, damit unser Messtechniker auch zukünftig keinen Mist misst …

Einen schönen Tag wünscht

das Team der Engineering Group

3D-Messmaschine_webfertig