Unser Anfang April geliefertes neues CNC-Bearbeitungszentrum von Quaser wurde umgehend aufgestellt und war danach innerhalb von kürzester Zeit einsatzbereit. Kühl-Schmiermittel war geschwind aufgefüllt, die Steuerung TNC640 aus dem Hause Heidenhain zügig aufgespielt. Von der Anlieferung bis zur Inbetriebnahme vergingen dabei nur wenige Stunden.

Zur Freude der Geschäftsführung geschah die Inbetriebnahme nicht nur äußerst schnell, sondern auch technisch völlig problemlos. Hierzu erklärt Anton Schönfelder, Geschäftsführer der SLZ-Maschinenbau, mit freudiger Miene: „Im Gegensatz zu anderen Fabrikaten, die bei uns im Maschinenpark stehen, war die Inbetriebnahme der Quaser MV184 P ein reiner Quell der Freude. Wir konnten sofort in Produktion gehen und verdienen damit bereits Geld.“

Mit diesem neuen CNC-Bearbeitungszentrum wurde zudem der Vereinheitlichungsprozess bei den Steuerungen fortgeführt. Nahezu alle unsere CNC-Bearbeitungszentren sind nun mit der Steuerung TNC640 von Heidenhain ausgestattet. Mit dieser Vereinheitlichung arbeitet die Fertigungsabteilung nicht nur schneller, obendrein arbeitet sie auch flexibler.

Einen schönen Tag wünscht

das Team der Engineering Group

alim-april-2020CNC-Spezialist Alim freut sich und erklärt: "Mit dem neuen CNC-Bearbeitungszentrum von Quaser arbeiten wir schneller und obendrein flexibler."

 QMTI_MV184_RC1301_b_lowDie CNC-Fräsmaschinen der MV-Baureihe lassen auch bei anspruchsvollen Zerspanungsaufgaben keine Wünsche offen. (Bildnachweis: Hommel-Gruppe / Quaser)