Kleck-Klock, Kleck-Klock, Kleck-Klock, Kleck-Klock, Kleck-Klock – dieses regelmäßige Hintergrundgeräusch ist seit Tagen in unserer Montageabteilung präsent. Grund dafür ist eine Kniehebelpresse, mit der aus einem Endlosband Steckerpins geschnitten werden.

Nach dem Schneiden werden die Pins dann in weiteren Schritten abgewinkelt und schließlich  in einer Kunststofffassung in mehreren Reihen in einem Multisteckergehäuse verpresst. Für die Herstellung eines dieser Multistecker sind insgesamt 10 Arbeitsschritte notwendig. Am Ende des Herstellungsprozesses erfolgt eine umfangreiche Qualitätskontrolle.

Dieser Auftrag kam von einem neuen Kunden und umfasst mehrere tausend Stecker für die Vorserie eines neuen Automodells. Und das ist ziemlich geheim – wir wissen also nicht, in welches Vorserienmodell unsere Stecker später verbaut werden. Immerhin erfuhren wir, für welchen hinter dem Kunden stehenden Automobilhersteller diese Stecker vorgesehen sind. Wer das ist, verraten wir aber nicht.

Kleck-Klock, Kleck-Klock, Kleck-Klock, Kleck-Klock, Kleck-Klock.

Einen schönen Tag wünscht

das Team der Engineering Group

VOLL-Logo-IBS-SLZ